Liberale im Aufwind – FDP Eschborn wählt Ortsvorstand

14.7.2015

Mit einer Mischung aus altbewährten und neuen Kräften wird die FDP Eschborn bei der  Kommunalwahl Anfang 2016 um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler werben. Am  Freitag, 10. Juli 2015 haben die Liberalen zunächst turnusgemäß ihren Ortsvorstand neu bestimmt. Geleitet wurde die Sitzung vom frisch wiedergewählten Bürgermeister der Nachbarstadt Steinbach, Dr. Stefan Naas.

Als Ortsvorsitzender wurde Fritz-W. Krüger einstimmig im Amt bestätigt. Krüger, auch Fraktionsvorsitzender der FDP in der Eschborner Stadtverordnetenversammlung, hatte den zahlreich im Tagungsraum in Niederhöchstadt erschienenen Liberalen zuvor einen Überblick über die Arbeit des bisherigen Vorstands verschafft und dann einen Ausblick auf die Kommunalwahl gegeben. Klares Ziel sei ein Stimmen- und Sitzzuwachs. Aufgrund der konstruktiven Arbeit der FDP zum Wohle der Menschen vor Ort zeigte sich Krüger hier sehr optimistisch.

Unterstützung erhält Krüger künftig von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Christoph Ackermann und Ralf Engler sowie dem Schatzmeister Michael Geiger. Als Beisitzer komplettieren Heinz Christoph, Arndt Krüger, Kai Wiegler, Dr. Anette Christoph, Dr. Sönke Tobaben, Christian Scherer und der Europabeauftragte Heinz Goebbels den Vorstand der Westerbach-Liberalen.

Besonders freuten sich die Anwesenden über den Besuch der Generalsekretärin der FDP Hessen Bettina Stark-Watzinger. Stark Watzinger, auch FDP-Kreisvorsitzende im Main-Taunus-Kreis, schlug in ihrem Grußwort einen Bogen von den sehr guten FDP-Wahlergebnissen der jüngsten Landtagswahlen zu Themen im Kreis und in den Kommunen. Ob bei der Schul-, Flüchtlings- oder Wirtschaftspolitik, auf allen Gebieten leisteten Liberale in Verantwortung hervorragende Arbeit. „Die FDP ist klar im Aufwind!“ schlossen Stark-Watzinger und Krüger in ihrem gemeinsamen Fazit.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.