Nichts gelernt – Eschborner CDU bleibt sich treu!

Die Pressemitteilung der CDU zur Erweiterung des Wiesenbads hat wieder einmal verdeutlicht, dass der größte Wahlverlierer der vergangenen Kommunalwahl noch nicht in eine konstruktive Oppositionsrolle hineingefunden hat. Ob dies innerhalb der nächsten vier Jahre gelingt, muss weiter gehofft werden. „Die fantastischen Vier“ – auf diese kindisch, abwertende und wenig souveräne Art und Weise bezeichnen CDU und Bündnis90/Die Grünen die Kooperationsparteien im Eschborner Parlament. Viel verwerflicher und vor blankem Populismus strotzend, ist jedoch die Aussage der CDU, dass die Kooperationspartner gegen eine Vergrößerung der Wasserfläche im Wiesenbad gewesen sein sollen. Das ist extrem dreist und vor allem nicht die Wahrheit.

Die Fraktionen von SPD, FWE, Die Linke und FDP haben in der Stadtverordnetenversammlung am 16. Februar beschlossen, den Ausbau des Wiesenbads mit einer zusätzlichen, ganzjährig nutzbaren Schwimmhalle voranzutreiben. Der dazu gehörige Plan soll bereits in der nächsten Sitzungsrunde verabschiedet werden. Warum es die CDU nötig hat, die Bürgerinnen und Bürger so zu täuschen, bleibt vermutlich ihr Geheimnis. Hilfreich ist es jedoch nicht.

Für die vielen positiven Reaktionen aus der Bevölkerung und den Vereinen, die uns in den letzten Tagen zu unserem Vorgehen erreichten, bedanken wir uns sehr herzlich! Das unsägliche Gebaren der CDU verurteilen wir jedoch scharf. Wir hoffen immer noch auf eine zukünftig konstruktivere Zusammenarbeit zum Wohle unserer Stadt.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.