Weiterer Mitgliederzuwachs bei den Freien Demokraten

12.01.2016

Torsten Kunz und Björn Roth, zwei waschechte Eschborner, werden die Freien Demokraten zukünftig unterstützen. Während Roth zu Jahresbeginn als Mitglied in die Partei eingetreten ist, findet man Torsten Kunz gar auf der Liste der Liberalen für die am 6. März anstehende Wahl zum Stadtparlament. Wenn auch zwischen beiden Männern ein gutes Jahrzehnt Lebenserfahrung liegen mag, so verbindet sie doch eine ganze Menge: Björn Roth lebt seit seiner Geburt in Eschborn. Er besuchte die Heinrich-von-Kleist Schule und erlangte dort im Jahr 2011 seine Hochschulreife. Mittlerweile hat er nicht nur den Bachelor der Agrarwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen erworben, sondern er schreibt gerade an seiner Masterarbeit im Studiengang „Nutzpflanzenwissenschaften“. In seiner Freizeit fährt er gerne Ski und hält die Abwehr des Gruppenligisten TuRa Niederhöchstadt zusammen. Nicht zuletzt dank seiner starken Leistungen belegen die Fußballer momentan einen guten 4. Platz zum Ende der Hinrunde. Die Mithilfe im landwirtschaftlichen Betrieb seiner Familie ist für ihn eine Selbstverständlichkeit. Zukünftig möchte er sich dafür einsetzen, die Stadt besonders für junge Menschen attraktiver zu gestalten. Darüber hinaus setzt er sich für einen Ausbau der bestehenden Infrastruktur ein. „Für die bevorstehende Kommunalwahl wünsche ich mir eine hohe Wahlbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger, denn nur so können Dinge zum Positiven verändert werden“, so Roth, der auf ein starkes Ergebnis für Eschborns Liberale hofft.

Torsten Kunz ist ebenfalls in der Landwirtschaft verwurzelt. Als Betriebswirt der Agrarwissenschaft produziert er auf dem Lindenhof in Eschborn unverzichtbare Lebensmittel: Getreide für unser tägliches Brot und Zucker für den Kaffee, stehen an erster Stelle. Seine eigenen Kinder sind bereits in 14. Generation in Eschborn beheimatet. So sind für  ihn Tradition und Heimatsinn die wichtigen Bausteine für die Zukunft der Stadt. Seine Freizeit verbringt er gerne mit seiner Familie: darüber hinaus unterstütz er die Freiwillige Feuerwehr  von Eschborn als Mitglied. „Ich hoffe, dass wir mit einem entsprechenden Wahlergebnis, sowohl für die Freien Demokraten insgesamt als auch für mich persönlich, einige Entscheidungen aus der Vergangenheit zum Vorteil von Eschborn nochmals überdenken und die Stadt damit weiter voranbringen können“, lässt Kunz wissen.

Mit den beiden neuen Gesichtern in ihren Reihen erhoffen sich die Freien  Demokraten frische Impulse für die nächsten Jahre, um wichtige Projekte für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt erfolgreich umsetzen zu können.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.