1 Dr. Annette Christoph

Zur Person
Rechtsanwältin, Schwerpunkt Wirtschaftsrecht
 
Meine Stadt, meine Freizeit, meine Politik
An Eschborn schätze ich… die urbane Dörflichkeit in unmittelbarer Nähe zur Großstadt.
Mein Lieblingsort in Eschborn ist… unser Zuhause bei meiner Familie.
In meiner Freizeit… welche Freizeit?
Ich bin Mitglied der FDP seit 1991, weil ich in eine liberal denkende Familie hineingeboren wurde und ehrenamtliches Engagement für die Partei der Freiheit bei uns seit Generationen aus Überzeugung praktiziert wird.
Mein Fokus in der nächsten Wahlperiode liegt auf… pragmatischer und ideologiefreier Kommunalpolitik mit wirtschaftlichem Sachverstand. Wichtigstes Ziel muss die Erhaltung und Förderung des Wirtschaftsstandorts Eschborn sein, denn dieser bildet die Grundlage allen Wohlstands unserer Stadt. Nur aus dieser wirtschaftlichen starken Position heraus kann Eschborn auch in Zukunft besondere Leistungen für die Bürger, Vereine und das Gemeinwesen erbringen und das hohe Niveau, das wir alle schätzen, aufrecht erhalten.
Ich lehne entschieden ab… Politischen Opportunismus, sozialistische Leistungsfeindlichkeit und Gleichmacherei, naive Staatsgläubigkeit. Die freie Meinung ist unser wichtigstes Gut – niemand darf durch den Staat oder die Medien bevormundet werden.
Politisch würde ich mir wünschen, dass… die FDP auf Bundesebene wieder ihr liberales Profil schärft. Die großpolitische Lage in unserem Land macht Sorge, wenn man die Stabilität der Wirtschaft, die öffentlichen Finanzen und unsere Freiheits- und Bürgerrechte betrachtet. Daher müssen die Grundwerte unserer Demokratie wieder in den Mittelpunkt gerückt werden und der faktische Ausnahmezustand mit Sonderrechten für die Bundesregierung aufgehoben werden.
Außerhalb der FDP schätze ich besonders folgende Politikerin… Sahra Wagenknecht, nicht weil ich ihre politischen Ansichten teile, sondern weil ich sie für authentisch und universell gebildet halte – zwei Attribute, die vielen Politikern heutzutage fehlen.
 
Drei Fragen an die Kandidatin
Dein Lieblingszitat? „Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen.“ – Evelyn Beatrice Hall in The friends of Voltaire (1906) und
„Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ – George Orwell.
Über welches (außerberufliches) Thema könntest du eine Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung? Die Grundausbildung des jungen Reitpferdes.
Wenn du drei geschichtliche Personen zum Essen einladen könntest, welche wären das? Martin Luther, Marion Gräfin Dönhoff, Helmut Schmidt.




Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.