Mathias Geiger

Funktionen

  • Fraktion im Stadtparlament: Mitglied
  • Ausschüsse: Mitglied im Bau- und Umweltausschuss (BUA)
  • Besondere Funktionen: Bürgermeister a.D.

Biographie:

  • Verheiratet, eine Tochter, eine Enkeltochter
  • Verwaltungsfachangestellter und Standesbeamter bis 02/2002
  • Dozent an den Verwaltungsschulen in Wiesbaden und Frankfurt am Main von
    1991 bis 2002 (Fachgebiete: Organisation, Verwaltungsbetriebslehre und Erwachsenenfortbildung sowie Fortbildungslehrgänge für Standesamts- und Meldewesen, Einrichtung Bürgerbüro, Grund- und Aufbauseminare Hessisches Melderecht)
  • Dozent an der Verwaltungsfachakademie für Personenstandswesen in
    Bad Salzschlirf von 2000 bis 2002
  • Ausbildereignung seit 1996
  • Erster Stadtrat der Stadt Eschborn von 2002 bis 2014 (Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung, Verkehr, Soziales, Kinder, Jugend und Vereine)
  • Bürgermeister der Stadt Eschborn von 2014 bis 2020 (Stadtkämmerer, Aufsichtsratsvorsitzender des gemeinnützigen Wohnungsbauunternehmens (GWE), Mitglied der Gesellschaftsversammlung der Regionaltangende West (RTW), Mitglied im Wasserbeschaffungsverband Taunus und Vorsitzender des Abwasserverbandes Westerbach, Vorsitzender des Präventionsrates von 2009 bis 2020)

Mitgliedschaft:

  • Freiwillige Feuerwehr Eschborn seit fast 50 Jahren
  • Haus- und Grundeigentümerverein Eschborn
  • Föderverein Arboretum (Vorsitzender von 2007 bis 2017)
  • Städtepartnerschaft Eschborn
  • Obst- und Gartenbauverein Niederhöchstadt
  • Födervereins Sabuko Tansania
  • Mitglied des Kreistages des Main-Taunus-Kreises von 2006 bis 2016 (u.a. Stellvertretender Kreistagsvorsitzender, Mitglied im Naturschutzbeirat, Mitglied im Redaktionsbereitat für den MTK)
  • Vorstandsmitglied Volksbildungswerk Eschborn bis 2020
  • Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Lebenshilfe von 2005 bis 2020
  • Politische Ausrichtung:

    Mitglied der FDP seit 2001.

    Nicht nur kritisieren, sondern aktiv mitgestalten, ist meine Devise. Und wer Verantwortung übernimmt, kann auch Einfluss nehmen auf Entscheidungen. Liberale Politik im kommunalen Bereich bedeutet für mich nicht nur parteiliches Engagement, sondern in erster Linie Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu haben, um deren Bedürfnisse und Wünsche zu kennen. Dies ist die Basis für gelebte Demokratie und ist die Grundlage unseres Gemeinwesens.

    Eine am Bürger orientierte Politik. Vielfältig und nicht einfältig.




Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.